Was ist überhaupt der sinnvollste Weg für Online Marketing? Das hängt von vielen Faktoren ab. Adwords, Suchmaschinenoptimierung, Verkaufsplattformen, Social Media und weitere Disziplinen spielen ineinander. Wer sinnvoll den richtigen Mix ermittelt und diesen gekonnt einsetzt, macht Umsatz. Erst dann werden die entsprechenden Kampagnen aufgesetzt.

Controlling, Auswertung mit Piwik

Und schon geht es weiter. Wie steuert man eine Kampagne? Zum Beispiel bei Adwords kann man sich in der reinen Google-Suche präsentieren, auf Seiten wo Google-Werbung eingeblendet wird oder auch mit Retargeting – der Besucher wird freundlich noch einmal an das Angebot einer zuvor besuchten Webseite erinnert. Dazu kommen Variablen wie die Zeitsteuerung (wann kann ich verkaufen) oder auch die geografische Auslieferung. Und es geht noch viel, viel weiter.

Google Adwords Gebote

Auch bei sozialen Netzen gibt es verschiedenste Möglichkeiten über das mittlerweile veraltete Schlagwort Web 2.0 hinaus. Nehmen wir einmal nur Facebook. Man kann direkte Werbung schalten oder langsam eine Reputation mit eigener Webseite in Facebook aufbauen. Letzteres erfordert wiederum eine klare Markenpräsentation und einen genauen Plan, wie man eine Geschichte erzählt oder die Besucher zur Kontaktaufnahme motiviert. Bei Instagram oder Pinterest können interessante Kunden unterwegs sein und eine gute Besuchsquote wirkt sich sogar bis zur Google-Suche (SEO) aus.

Social Media Steuerung mit Hootsuite

Das waren nur zwei kleine Beispiele, die sich noch um andere Teildisziplinen erweitern und ergänzen lassen. Immer noch sehr gut funktioniert die Suchmaschinenoptimierung oder die Listung eines Shops bei verschiedenen Verkaufsportalen. Dazu kommen Email Marketing für Bestandskunden, ganz wichtig sind mobile Kampagnen oder auch ein Affiliatesystem. Und auch hier gibt es wieder eine große Anzahl verschiedenster Möglichkeiten.

Besuchermessung mit Google Analytics

Die Kampagnenplanung untersucht zunächst die geeigneten Vertriebskanäle. Dann werden die einzusetzenden Mechanismen und die zeitliche Abfolge definiert. Hierzu gehört auch die dauernde Erfolgskontrolle und Optimierung. Ohne dies vorher fest zu legen, tappt man ansonsten schnell in die ein oder andere Falle bei Kosten oder zu wenig Neukundenpotential.

Kontaktieren Sie mich!